Blog

INSIGNITUS

Ihr Ansprechpartner

Michael Karl Gasser
Tel.: +43 676 3137750
insignitus.com/43/INSIGNITUS

INSIGNITUS Gold GmbH

Oberortweg 3/III
9523 Villach-Landskron

E-Mail: office@insignitus.com
Telefon: +43 676 3137750

05.10.2014 Schweizer Volk darf im November über Goldreserven abstimmen

INSIGNITUS Gold

Bei einem "JA" müsste die Schweizerische Nationalbank mehr als 1.000 Tonnen Gold zukaufen.

Ende November kommt es in der Schweiz zu einer Volksabstimmung, die erhebliche Auswirkungen auf den Goldmarkt haben kann.  Am 30. November findet in der Schweiz eine Volksabstimmung über die nationalen Goldreserven statt. Politikern der SVP ist es im Rahmen ihrer Volksinitiative “Rettet unser Schweizer Gold” gelungen, ein entsprechendes Referendum durchzusetzen. Ziel der Initiatoren: Die Schweiz soll sämtliches Währungsgold im Inland lagern, die Schweizerische National Bank (SNB) soll kein weiteres Gold verkaufen dürfen und die Aktiva der SNB sollen zu mindestens 20 Prozent aus Gold bestehen.

Ein “Ja” zur Gold-Initiative könnte erhebliche Auswirkungen auf den Goldmarkt haben, glaubt Ole Hansen, Head of Commodity Strategy bei der dänischen Saxo Bank.
“Die SNB müsste in den nächsten drei Jahren Tausend Tonnen Gold kaufen. Es entspräche gut der Hälfte der Weltjahresproduktion an Gold, die man für beachtliche Zeit erwerben müsste”, so Hansen. Das würde seiner Meinung nach nicht nur den Goldpreis deutlich beleben. “Es dürfte die gesamte Wahrnehmung gegenüber Gold verändern, das derzeit nur noch wenige Freunde hat”.

Die Schweiz besitzt derzeit offiziell noch Goldreserven im Umfang von 1.040 Tonnen. Der Wert dieses Goldes stieg laut SNB-Angaben gegenüber dem vorangegangenen Halbjahr um 3,5 Milliarden Franken (2,87 Mrd. Euro). Die Schweiz besaß zu Rekordzeiten noch bis zu 2.500 Tonnen Gold. Im Zuge des IWF-Beitritts musste das Land ab Mitte der 90er-Jahre große Teile des Edelmetalls veräußern.

Die Bilanzsumme der Schweizerischen Nationalbank betrug im vergangenen August 522,33 Milliarden Schweizer Franken. Das entspricht 432 Milliarden Euro. Die Aktiva aus “Gold und Goldforderungen” umfassten zuletzt 39,38 Milliarden Schweizer Franken (32,6 Mrd. Euro). Das entspricht 11 Prozent der  gesamten SNB-Aktiva. Es müssten also aktuell sonstige Aktiva im Wert von 38,88 Milliarden Euro gegen Gold getauscht werden, um die 20-Prozent-Forderung der Initiative zu erfüllen. Zu heutigen Preisen entspräche dies einer Goldmenge von 40.586.245 Unzen, umgerechnet 1.262 Tonnen.

Das Schweizer Parlament und die Schweizerische Nationalbank hatten sich vor geraumer Zeit deutlich gegen die Gold-Initiative ausgesprochen. Man darf nun gespannt sein, wie das Ergebnis des Volksentscheids ausfällt.

 

Quelle: http://www.goldreporter.de/warnung-vor-schweizer-goldpreis-schock/gold/45353/

Design und Umsetzung Werbeagentur PR3000
Fenster schließen
05.10.2014 Schweizer Volk darf im November über Goldreserven abstimmen